Shared Reading – die andere Lesegruppe

Kategorie:  Projekt

Was ist Shared Reading?
Der Verein Sharing Stories lädt Sie herzlich zu einer Begegnung mit grossen Geschichten und Gedichten ein. Wir treffen uns in einer gemütlichen Runde bei Tee und Kuchen im Kaffee Kosmos, lesen uns vor Ort gemeinsam deutsche oder ins Deutsche übertragene Texte der Weltliteratur vor und diskutieren dann über das Gelesene. Shared Reading ist eine spezielle Methode des Gemeinsam-Lesens, die in Grossbritannien entwickelt wurde und die jetzt auch den deutschsprachigen Raum erobert – frei nach dem Motto: Geteiltes Buch ist doppeltes Glück. Am besten probieren Sie es einfach einmal aus!

Wo und wann lesen wir?
Wir treffen uns an folgenden Daten jeweils um 16.30 Uhr im Kaffee Kosmos:
Freitag, 26.8.2022  / Samstag, 24.9.2022 / Freitag, 14.10.2022. Jeweils von 16.00 bis 18.00 Uhr.

Wer ist der Verein Sharing Stories?
Der Verein Sharing Stories widmet sich der Tätigkeit des Erzählens in all seinen Facetten. Die tiefste Überzeugung, die hinter «Sharing Stories» steht ist, dass das Erzählen von Geschichten die Menschen lebendig hält; dass es helfen kann, schwierige Lebenssituationen zu bewältigen; dass eine wache Imagination lebensverändernde Kräfte und neue Perspektiven auf die innere und äussere Welt zu geben vermag; und dass wir durch das Entdecken unserer eigenen Kreativität in unserem Menschsein essentiell berührt werden.
Der Verein Sharing Stories wurde 2019 von den drei Sprach- und Literaturwissenschaftlerinnen Trix Bürki, Katja Schnitzer und Alexandra Stäheli gegründet, die seither verschiedene Lesegruppen im Raum Basel führen.

Kontakt
Alexandra Stäheli: alexandra.staeheli@gmail.com
Beatrice Bürki:  beatrice.buerki@fhnw.ch
Katja Schnitzer: katja.schnitzer@fhnw.ch